Birkenweg in Biel

Zu viel Platz zum Spielen? So etwas gibt es nicht. Also wurde der bestehende Kindergarten aus den 60er Jahren um einen Neubau für eine weitere Klasse und diverse Terrainmodellierungen erweitert. Von aussen vereint die neue Fassadenverkleidung aus vorvergrauter Tannenschalung beide Gebäude, neu und alt. Die Fensterformate des Altbaus wurden neu interpretiert und beim Neubau – unter anderem auf Kinderaugenhöhe – wiederverwendet. Im Innern trägt eine Galerie der grosszügigen Volumetrie Rechnung. Das konsequent umgesetzte Materialkonzept: Echtheit. Keine Verkleidungen, keine Kulissen, sondern konstruktive Baumaterialien bis zur Oberfläche.

Das Areal wurde naturnah gestaltet. Ganz bewusst ist auf übliche Spielgeräte wie Schaukel, Rutsche, Kletterturm & Co. verzichtet worden. Die Kinder des Birkenwegs können unter einheimischen, schattenspendenden Bäumen balancieren, von den Stauden essbarer Beeren naschen, Sandburgen und Staudämme errichten oder wieder dem Erdboden gleichmachen.

Bauherr: Stadt Biel
Ort: Biel
Projekt und Realisierung: 2016 - 2017
Fotos: Stefan Weber
von Bergen Lüthi Architekten - Kindergarten Birkenweg Biel Unterstand Eingang
von Bergen Lüthi Architekten - Kindergarten Birkenweg Biel Geräteraum